Als alle über PIM Gold geredet haben, hat man möglicherweise schon den Plan gehabt den einen oder anderen Kunden vom Unternehmen PIM Gold in diese Gesellschaft herüber zu holen. Natürlich vorrangig den Goldbestand der Kunden. Keiner weiß was dann mit dem Gold passiert ist, ob es eingelagert oder nur einfach gegen Bares verkauft wurde. Zu vermuten istd ann sicherlich Zweiteres.

Natürlich muss sich nun auch der Vertrieb, und alle die jemals an Bonus Gold beteiligt waren, die Frage stellen lassen “welchen Anteil sie am Desaster von bonus.gold haben”. Möglicherweise ist der Schaden dann im Verhältnis hier noch wesentlich höher als bei PIM Gold.Hier werden die Anleger möglicherweise dann einen Totalverlust erleiden. Beim Pim Gold bleibt möglicherweise sogar noch eine ordentliche Insolvenzquote.