Das vor allem, weil sich die Geschäftsführer wohl aus dem Staub gemacht haben. Zumindest kann man ads vermuten, denn weder an der Kölner Adresse, noch an der Privatadresse ist da überhaupt irgendeine Person anzutreffen. Möglicherweise war aber auch das ganze Projekt auch von Beginn an auf Betrug ausgelegt. Möglicherweise wollte man nur das Gold von PIM Gold für sich haben. Ein unglaublicher Verdacht, aber nicht von der Hand zu weisen.